Thema: Bankenkrise

Offener Brief an den Vorstand der Weser-Elbe Sparkasse

Twitter

Sehr geehrte Damen und Herren, zunächst möchten wir uns auf diesem Wege für ihr Schreiben vom 28.10.2015 bedanken, in dem Sie uns die Argumente der Schließung Ihrer Filiale auf dem Schiffdorferdamm aus Sicht Ihres Hauses darlegten. Bei näherer Betrachtung Ihrer Ausführungen sind für uns die angeführten Gründe in der Breite vielfach durchaus nachvollziehbar. Umso mehr […] weiterlesen ...

SPD kritisiert Schließung der Bankfiliale

Feddern

Der Vorstand SPD Schiffdorferdamm/Surheide/Bürgerpark Süd kritisieren die angekündigte Schließung der Filiale Schiffdorfer Chaussee 209. „Ich halte es für die falsche Entscheidung und hoffe, dass die Bank ihre Entscheidung noch einmal überdenkt“, sagte Andreas Feddern, Vorsitzender des Ortsvereines Schiffdorferdamm/Surheide/Bürgerpark Süd. „Vor allem die älteren Menschen sind auf die Bankfilialen angewiesen“, sagte Feddern. „Es wäre gut, wenn […] weiterlesen ...

Daran lassen wir uns messen zehn Ziele – Das will die SPD schaffen

Twitter

Es geht um konkrete Verbesserungen für Arbeit und Leben der Menschen in Deutschland. Allein schon mit dem gesetzlichen Mindestlohn haben rund 7 Millionen Frauen und Männer mehr Geld in der Tasche. Andere profitieren von einer besseren Rente, von Investitionen in Bildung, von bezahlbaren Mieten. Das sind einige der Ziele, die für die SPD bei den […] weiterlesen ...

STEINBRÜCK PACKT AN – SOFORT DAS SOFORTPROGRAMM FÜR DIE ERSTEN 100 TAGE

Peer Steinbrück und die SPD treten an, den politischen Stillstand der Merkel-Regierung zu beenden. Und zwar schnell. Dafür hat der SPD-Kanzlerkandidat ein Sofort-Programm erarbeitet – „Gestalten statt Aussitzen“: 9 Entscheidungen, die schon in den ersten 100 Tagen nach dem Wechsel angepackt werden. Wie schon beim Regierungsprogramm haben auch hier viele Bürgerinnen und Bürger mitgearbeitet. In […] weiterlesen ...

WIR BITTEN ZOCKER ZUR KASSE! Spekulantensteuer auf Druck der SPD

Twitter

Elf EU-Länder werden gemeinsam eine Finanzmarktsteuer einführen. Damit übernehmen erstmals auch Spekulanten ihren Teil der Kosten der Finanzkrise, die sie selbst maßgeblich verursacht haben. Bisher mussten vor allem die kleinen Steuerzahler büßen, um angeschlagene Banken zu retten. In den vergangenen Jahren wurden nur die kleinen Leute zur Kasse gebeten. Damit ist jetzt Schluss. Endlich kommt […] weiterlesen ...

Wir stoppen die Erpressung! Klare regeln – Finanzmärkte bändigen

Twitter

Über vier Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise steht die Bundesregierung immer noch mit leeren Händen da. Sie verwechselt Aktivismus mit Resultaten – sie hat keinen Mut, die echten Probleme anzugehen. Der ehemalige Finanzminister Peer Steinbrück hat nun ein Gesamtkonzept vorgelegt, um das zu tun. Für klare Regeln, damit sich eine solche Krise nicht wiederholt. Damit […] weiterlesen ...