Allgemein

Dialogveranstaltung mit Manuela Schwesig

In der Vergangenheit sind von der Europäischen Union (EU) viele Initiativen zur Gleichstellung von Frauen in Arbeit und Gesellschaft ergriffen worden. Das Diskriminierungsverbot ist in der EU-Gesetz-gebung verankert, die Forderung nach gleicher Be-zahlung wird breit unterstützt. Mit Initiativen zu Frauen in Führungspositionen hat die EU auch in Deutschland die Debatte vorangebracht. In der neuen Bundesregierung hat Familienministerin Manuela Schwesig der Diskussion mit Vorschlägen für familiengerechte Arbeitszeiten neuen Schwung gegeben. Im Dialog mit  Interessengruppen und Bürgerinnen und Bürgern spricht Manuela Schwesig über aktuelle Anforderungen und Initiativen in der Gleichstellungs- und Familienpolitik sowie die sozi-aldemokratischen Forderungen an die Europäische Union auf diesen wichtigen Handlungsfeldern.
Samstag, 26. April 2014, 13:00 Uhr
im Auswandererhaus,
Columbusstraße 65, 27568 Bremerhaven