Allgemein

Optische Begrenzungen sind noch notwendig

Wir begrüßen die baldige Fertigstellung der Schiffdorfer Chaussee. Als Verbindungsstraße unserer Stadtteile zur Stadtmitte , ist es für unsere Bürger und Bürgerinnen die meistgenutzte Trasse zum Erreichen der Einkaufsmöglichkeiten und der Stadtmitte mit seinen touristischen Attraktionen.

„Notwendigerweise sollte man zwischen Kammerweg und Walter Delius-Straße noch Optische Straßenbegrenzungen einbauen, wie z.B. Bäume an den Straßenrändern, um die Geschwindigkeit durch die optische Verengung zu reduzieren. Dadurch haben die Anwohner nicht das Gefühl, dass Ihre Straße vor der Haustür zu einer Rennstrecke verkommt und haben damit auch eine geringere Lärmbelästigung“, so Andreas Feddern vom Ortsverein.

Wenn Bremerhaven seine Stadtmitte zur Touristenattraktion aufwertet darf man die Zuwege auch nicht vergessen. Viele Besucher der Stadt kommen über die verschiedenen Straßen in die Stadt und nicht nur über die Autobahnabfahrt Mitte. Um den Touristen nicht zu verschrecken muss die Stadt weiterhin in den Hauptverkehrsstraßen investieren und diese modernisieren. Die Bepflanzung der Seiten mit Bäumen könnte den Wiedererkennungswert der Klimastadt erhöhen.